Drucken
Kategorie: Uncategorised
Zugriffe: 1276

Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 10

Das Löschgruppenfahrzeug bietet Platz für 9 Einsatzkräfte – einer Löschgruppe – und verfügt über die Ausrüstung zur Brandbekämpfung sowie zur technischen Hilfeleistung z.B. bei Verkehrsunfällen, Ölspuren, Sturmschäden. Einen hohen Stellenwert hat hierbei der Teleskop- Lichtmast, der ein sofortiges Ausleuchten einer nächtlichen Einsatzstelle erlaubt. Neben der fest verbauten Feuerlöschpumpe wird, außerhalb der Normausrüstung, noch eine Tragkraftspritze TS 8/8 mitgeführt. Der Wasservorrat von 1.200 l dient dem Erstangriff zur Brandbekämpfung bzw. dient der Brandabsicherung der Einsatzstelle.

Funkruf

20 -46 -41

Kennzeichen

HI – FH 112

Fahrzeugart

HLF 10

Hersteller

MAN

Typ

TGM 15 . 290

Motorleistung

290 PS      (213 kW)

Baujahr

2017

Aufbau

Schlingmann

Besatzung

1/8

max. Gewicht

15.500 kg

Tankinhalt (Wasser)

1.200 l

Förderleistung Pumpe bei 10 bar

2.000 l / min

Ausstattung

Hydraulischer Rettungssatz (Schere, Spreizer, 3 Rettungszylinder, Pedalschere)

9 kVA Stromerzeuger, Beleuchtungsgerät

Motorsäge

Tigersäge

Schmutzwasserpumpe

TS 8/8

Wärmebildkamera

Tank- Lösch- Fahrzeug   TLF 8

Das geländegängige allradangetriebene Tanklöschfahrzeug auf Unimog- Fahrgestell ist auf Grund seines großen Wassertanks bestens zur Brandbekämpfung geeignet. Wegen seiner guten Geländegängigkeit kann er besonders bei Waldbränden und im unwegsamen Gelände eingesetzt werden. Zusammen mit dem HLF 10 wird er hauptsächlich zur Brandbekämpfung, und bei Hilfeleistungseinsätzen als Löschwasservorrat, auf der BAB eingesetzt.

 

Funkruf

20 -20 -41

Kennzeichen

HI - 2671

Fahrzeugart

TLF 8/18

Hersteller

Mercedes

Typ

Unimog 1550 L

Motorleistung

170 PS      (125 kW)

Baujahr

1993

Aufbau

Ziegler

Besatzung

1/2

Gewicht

9.000 kg

Tankinhalt (Wasser)

2.400 l

Förderleistung Pumpe bei 8 bar

800 l / min

Ausstattung

9 kVA Stromerzeuger, Beleuchtungsgerät

 

Mannschafts- Transport- Wagen   MTW

Der Mannschaftstransportwagen dient dem Transport weitere Einsatzkräfte zu der Einsatzstelle. Weiterhin dient er dem Einsatzleiter bzw. Zugführer als Kommunikationsstelle und kann zur Erkundung und Logistik eingesetzt werden. Auf der BAB wird er zur Sicherung der Einsatzstellen genutzt.

 

Funkruf

20 -17 -41

Kennzeichen

HI – FH 2062

Fahrzeugart

MTW

Hersteller

VW

Typ

T4

Motorleistung

89 PS      (65 kW)

Baujahr

2003

Aufbau

-

Besatzung

1/8

Gewicht

2.700 kg

30 Jahre LF8 (ersetzt 2017 durch HLF10)